Kenia-Exkursion 2001 der Universität Trier 

 
Startseite
Teilnehmer
Regionalseminar
Exkursionsreferate
Tagesprotokolle
Bilder
Route (Text)
Route (Karte)
Karten
Impressum


Exkursionsreferate 


Während der Exkursion referierten die Teilnehmer über folgende Themen. Klicken Sie auf die jeweilige Überschrift, um zu der schriftlichen Ausarbeitung zu gelangen.

 

Stadtentwicklung und –probleme von Nairobi

Kolonialzeitliche Relikte in Kenya

Zur Entwicklung des agrarischen Großbetriebe im Hochland von Kenya-Kaffeeplantagen und Annanas-Agroindustrie bei Thika

Wirtschafts- und Siedlungsstrukturen in den Trocken- und Dornsavannen Ostkenyas – das Siedlungsgebiet der Akamba

Zur Arbeit von Projekten der Entwicklungszusammenarbeit – das IFSP-E im Mwingi District, Ostkenya

Siedlungs- und Agrarstrukturen in der Central Province von Kenya

Zur Verbreitung und Problematik von Neusiedlungsgebieten (Settlement Schemes) in den ehemaligen White Highlands von Kenya (am Beispiel des Laikipia-Plateaus)

Ressourcen- und Umweltprobleme durch touristische Nutzung am Beispiel des Samburu Game Reserve

Die nomadische Weidewirtschaft der Samburus und Rendille (unter  Berücksichtigung von Transformationsprozessen)

Landschaftsschäden und Regenerationsmöglichkeiten in   Nordkenya – der Raum Ngurunit (Dornsavannen-Bergwälder) – Korr / Loglogo (Halbwüsten)

Ökologie und Nutzung des nordkenianischen Bergwälder (Ndoto Mountains, Mount Marsabit)

Halbwüstentypen und ihre Verbreitung in Nordkenya

Das `Jademeer´ - natur- und kulturräumliche Besonderheiten des Lake Turkana

Die Höhenstufen der Riesenvulkane Ostafrikas (mit besonderer Berücksichtigung des Mount Elgon)

Ökologie und Nutzung der Seen im Ostafrikanischen Graben – das Beispiel von Lake Bogoria und Lake Naivasha

Ökologie und Nutzung des Kakamega Forest, West-Kenya

Landnutzungskonflikte im kenianischen Maasailand – Viehzüchter contra Ackerbauern

 

zurück nach oben